Bank Lending Survey Deutschland

29.04.2020

Seit Januar 2003 wird vierteljährlich eine Umfrage zum Kreditgeschäft der Banken vom Eurosystem durchgeführt. Die letzte Erhebung fand im April 2020 statt und die Ergebnisse der qualitativen Studie zeigen deutliche Veränderungen auf.

Nachfolgend geben wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Besonderheiten, die sich aus den Umfrageergebnissen April 2020 ablesen lassen. 

1. Es zeichnet sich ein historisch starker Anstieg der Nachfrage nach Unternehmenskrediten, unabhängig von der Unternehmensgröße und der Laufzeit ab. Zudem wird erwartet, dass die Nachfrage nach kurzfristigen Krediten seitens der Unternehmen weiter steigt. Der Anstieg ist vermutlich nicht allein durch die Abwicklung von Hilfskrediten sondern auch durch die vermehrte Abwicklung von Eigengeschäften zu erklären. 

2. Es zeigen sich zunehmend strengere Kreditrichtlinien, vor allem bei großen Unternehmen. Insbesondere die Faktoren der Risikoeinschätzung (Wirtschaftslage, Branchen- und firmenspezifische Lage) sind hier ausschlaggebend.  

3. Bei der Kreditnachfrage im privaten Bereich gibt es noch keinen wesentlicheren Anstieg. Jedoch wird ein deutlicher Nachfrageeinbruch bei privaten Immobilienkrediten erwartet.

Die vollständigen Ergebnisse des Bank Lending Survey Deutschland finden Sie HIER. 

Quelle: Bundesbank, Bank Lending Survey für Deutschland, veröffentlicht am 28.04.2020 https://www.bundesbank.de/resource/blob/602550/850c4d4d803a42cca28ed29cde367108/mL/bank-lending-survey-nettosaldo-data.pdf
Foto: pixabay User, mohamed_hassan


... zurück zu den Meldungen