Neue Info-Broschüren für Mandanten

13.10.2016

Als Steuerberater in Cham und München wollen wir alle Mandanten mit unseren neuen Info-Broschüren über schwierige und auch sensible Themen informieren. Ab sofort bei uns: Broschüren zu den Themen Fahrtenbuch, Künstlersozialabgabe, Vorsorgeleistungen, Schüler, Studenten und Aushilfen sowie Reisekostenabrechnung.

Das Fahrtenbuch – Fluch oder Segen? Das-fahrtenbuch-fluch-oder-segen

An ein Fahrtenbuch werden hohe Anforderungen gestellt. Es stellt sich häufig die Frage, ob aufgrund der Höchstanforderungen der Rechtsprechung und der Finanzverwaltung das Führen eines Fahrtenbuchs überhaupt zu empfehlen ist.

Diese Fragen haben sich schon viele gestellt. Die Mandanten-Information beantwortet die wichtigsten Fragen rund um das Thema Fahrtenbuch. Es verschafft Ihnen einen Überblick über die Grundlagen zur steuerlichen Berücksichtigung privater Fahrtkostenanteile und sensibilisiert Sie für die exakte Einhaltung der Anforderungen an ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch.

Die KünstlersozialabgabeDie-kuenstlersozialabgabe

Die Künstlersozialabgabe kann auch als „Abgabe auf Kreativleistungen“ bezeichnet werden. Alle Unternehmen und Institutionen, die kreative Leistungen von selbstständigen natürlichen Personen einkaufen, können der Künstlersozialabgabe unterliegen.

Weit mehr Unternehmen und Institutionen sind von der Künstlersozialabgabe betroffen als gedacht. Doch noch immer ist die Abgabeverpflichtung zu wenig bekannt. Die Relevanz bleibt jedoch schon wegen der angekündigten Betriebsprüfungen durch die Träger der deutschen Rentenversicherung sehr hoch. Neben Nachzahlungen drohen erhebliche Bußgelder.

Vorsorge treffen – Unternehmen sichernVorsorge-treffen-unternehmen-sichern

Niemand ist davor sicher, wegen eines Unfalls oder einer plötzlichen schweren Erkrankung zumindest vorübergehend seine Angelegenheiten nicht selbst regeln zu können. Den Unternehmer trifft eine solche Situation doppelt schwer.

Mit dieser Mandanten-Information wollen wir von Kreitinger & Maierhofer Möglichkeiten der privaten Absicherung aufzeigen – etwa durch Vorsorgevollmacht, Betreuungs- sowie Patientenverfügung. Die Broschüre bietet Denkanstöße zu Vorsorgemöglichkeiten im unternehmerischen Bereich und der Frage, wie der Geschäftsbetrieb vorübergehend sichergestellt werden kann.

Schüler, Studenten, AushilfenSchueler-studenten-aushilfen

Wie sieht die Beschäftigung der genannten Personengruppe seit Mindestlohneinführung aus? Was ist bei der Arbeitszeit und vor allem lohnsteuer- bzw. arbeitsrechtlich zu beachten?

Trotz dieser Unklarheiten erfreuen sich Schüler, Studenten und Aushilfen großer Beliebtheit in zahlreichen Unternehmen, da sie zeitlich flexibel eingesetzt werden können. Die relevanten Regelungen für eine versicherungsfreie Beschäftigung weichen für die jeweilige Personengruppe erheblich voneinander ab. Die Info-Broschüre informiert Sie dahingegen und macht zudem auf Besonderheiten und mögliche Fehlerquellen aufmerksam.

Aktuelles zur ReisekostenabrechnungAktuelles-zur-reisekostenabrechnung

Bei der Abrechnung von Geschäftsreisen im In- und Ausland ergeben sich insbesondere durch Rechtsprechung und aktuelle Verwaltungsanweisungen wichtige Änderungen. Diese werden in der Info-Broschüre übersichtlich mit Beispielen und Praxishinweisen zusammengefasst. Informieren Sie sich über die neuesten Entwicklungen im Reisekostenrecht.

Besuchen Sie Kreitinger & Maierhofer in Cham oder München und sichern Sie sich eine dieser Broschüren. Auch die Broschüren „Extras für Ihre Mitarbeiter 2016“ und "Ordnungsgemäße Kassenführung" haben wir weiterhin für Sie.

Gerne beraten wir Sie auch per Telefon oder E-Mail zu einem der aufgeführten Themen.


... zurück zu den Meldungen