Kanzlei-Neueröffnung in Isen

24.11.2017

In Isen kennt jeder das Ringler-Haus mit dem hölzernen Erker in der Bischof-Josef-Straße. Im vorderen Bereich des Erdgeschosses ist das Marktcafé eingerichtet, in dem an sonnigen Tagen großer Betrieb herrscht. Seit einigen Monaten aber regt sich auch im hinteren Teil des nahe am Marktplatz gelegenen Gebäudes so Einiges.

Während im Erdgeschoss emsig gebohrt, gehämmert und verlegt wird, kümmert sich Thomas Stangl, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Steuerberater, in den bereits renovierten Räumen im ersten Stock um die Belange seiner Mandanten und bereitet derzeit alles für die Einbringung seiner Einzelkanzlei in den Verbund seiner bisherigen Arbeitgeber vor. Mit dem Zusammenschluss entsteht zum 1. Januar 2018 die „Kreitinger Maierhofer Stangl GmbH Steuerberatungsgesellschaft“. Als überregionale Kanzlei ist man ab sofort an den Standorten Cham, München und Isen tätig.

Thomas Stangl hatte nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre fünf Jahre lang in einer namhaften mittelständischen Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzlei in München gearbeitet und legte 2013 das Steuerberaterexamen ab. Vor drei Jahren machte sich der Isener dann nebenbei selbständig. 2016 wechselte Stangl zur Kanzlei Kreitinger & Maierhofer nach München, während gleichzeitig sein steuerberatendes Angebot in Isen mehr und mehr Anklang fand.

Die erste Idee eines Zusammenschlusses formulierte vor ca. einem Jahr Michael Kreitinger, Steuerberater und Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e.V.) aus Cham. „Durch die Erweiterung haben wir nicht nur die Möglichkeit, Synergien im fachlichen Bereich zu gewinnen, sondern auch Kapazitäten und Engpässe im Personalbereich und Verbund abzudecken“, so Michael Kreitinger. Klaus Maierhofer, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater aus München sieht einen weiteren Vorteil am attraktiven Standort Isen, in dessen Umgebung interessante mittelständische Unternehmen angesiedelt sind. „Für diese sind wir genau der richtige Partner“, so Klaus Maierhofer.

Kanzlei setzt auf Digitalisierung

Doch welche Kriterien sind es, die die aufstrebende Steuerkanzlei zum „richtigen Partner“ machen? „Wir können unseren Mandanten die komplette Bandbreite von Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung anbieten und sind durch den Verbund auch in Spezialthemen wie z. B. internationale Steuerberatung bestens versiert. Zudem sind wir eine junge, moderne Kanzlei, die stark mit Digitalisierung arbeitet“, erklärt Thomas Stangl dazu. Tatsächlich birgt die Digitalisierung einige Vorteile für Unternehmer: Der digitale Belegaustausch über DATEV Unternehmen online und Secure Data Space, die Nutzung der SWOT Controlling-Software sowie die regelmäßigen Informationen über Neuregelungen im steuerlichen Bereich via Newsletter und Videobotschaft sind Beispiele dafür.

Steuer- und Rechtsberatung unter einem Dach

Cr-k-m-20170706-072-minFür Privatpersonen und Unternehmer ist das Ringler-Haus in Isen aber nicht nur in steuerlichen Belangen eine gute Adresse: Frau Christiane Zollner ist Rechtsanwältin und Fachanwältin für Handels- und Gesellschaftsrecht mit eigener Kanzlei in Viechtach und Cham sowie jahrelanger Erfahrung sowohl vor Gericht als auch in der Beratung. Zum neuen Jahr wird sie mit ihrer Kanzlei Zollner Rechtsberatung auch am Standort in Isen für zivilrechtliche Fragen mit ihrer fachlichen Kompetenz zur Verfügung stehen.

Die Kombination von Steuer- und Rechtsberatung in einem Hause, hat sich in den letzten Jahren bereits in Cham bewährt, da sich die beiden Fachrichtungen in vielen Fällen überschneiden. Mandanten finden in Christiane Zollner eine Vertrauensperson bei Fragen zur Unternehmensgründung, zum Arbeitsrecht, bei Vertragsentwicklung und -prüfung sowie bei Rechtsstreitigkeiten und Unternehmensnachfolge. Des Weiteren zählt das Erbrecht zu ihren Fachgebieten. Da in Isen bereits mehrfach Anfragen für diese Bereiche eingingen, freut sich Thomas Stangl über diese Zusammenarbeit besonders: „Damit können wir eine umfassende, interdisziplinäre Beratung gewährleisten!“

Kleines Team und Büroräume mit Entwicklungspotenzial in Isen

Längst ist Thomas Stangl nicht mehr alleine in seinen Kanzleiräumen. Seit Juli dieses Jahres unterstützt ihn eine Steuerfachangestellte sowie eine Verwaltungskraft bei seiner Arbeit. Pünktlich zum Jahreswechsel sollen zusätzliche Räume im Erdgeschoss zum Bezug fertiggestellt sein und eine Steuerberaterin wird zum Team hinzustoßen. Zusammen mit Innenarchitektin Carina Deuschl hat er vorausschauend geplant, denn insgesamt bieten die Räumlichkeiten Platz für acht Mitarbeiter.

Ein Trio mit Bodenhaftung

Derzeit sind im Verbund 42 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Die meisten von ihnen haben ihren Arbeitsplatz in Cham, wo Michael Kreitinger vor sieben Jahren mit seiner eigenen Steuerkanzlei begann. 2015 kam unter Regie Klaus Maierhofers der zweite Standort hinzu. Das Unternehmen wächst weiter. Bei all dem Erfolg hat das Trio an Bodenständigkeit nicht verloren, die wohl auch durch die Verwurzelung jedes Partners mit der jeweiligen Heimat zu begründen ist.

„Bei uns steht der Mandant im Mittelpunkt. Mit ihm sind wir in direktem Kontakt und auf Augenhöhe, egal ob Privatperson oder Unternehmer.“

Flexibel, souverän und zielführend – in Cham, München und jetzt auch in Isen.

Cr-k-m-20170706-077

v.l.n.r.: Klaus Maierhofer, Thomas Stangl und Michael Kreitinger


... zurück zu den Meldungen