Kunst trifft Steuer & Recht | Vernissage von Gleißner Josef

30.11.2016

Seit dem Jahr 2014 schmücken Bilder von Gleißner Josef die Räumlichkeiten der Steuerkanzlei Kreitinger & Maierhofer und der Zollner Rechtsberatung. Tagtäglich lassen sich in der Schwanenstraße in Cham zahlreiche Passanten und inzwischen auch 35 Fachkräfte von der farbenfrohen Kunst begeistern.

Michael Kreitinger und Christiane Zollner von der Zollner Rechtsberatung hatten erstmals gemeinsam mit Gleißner Josef zu einer Vernissage geladen und knapp 60 kunstinteressierte Personen folgten dieser Einladung. Spontanität zeichnet Gleißner aus. In einem Interview verriet er gar, dass er zu Beginn eines Bildes oft gar nicht wüsste, was am Ende dabei herauskommen würde. Meist sind es dann aber Formen, Farben, Linien, aber auch Gelände und Landschaften, die darauf zu sehen sind.

„Ich bin kein Freund von Realismus sondern von Abstraktion. Viele Farben, bunte Farben, … Ich möchte keine Bilder malen, die traurig sind, sondern eher welche, die einen auf gewisse Weise auch anlachen“, gibt Gleißner Einblicke in seine Kunst. Als zwölfjähriger ist der in Tirschenreuth geborene Künstler mit seinen Eltern, seiner Schwester und seinen beiden Brüdern nach Lam gezogen.

Den 1985 gegründeten Familienbetrieb der Gleißner GmbH übergab er ab 2005 nach und nach an seinen ältesten Sohn Michael. So konnte er sich ganz seiner Leidenschaft der Kunst widmen. Vor allem der abstrakte Expressionismus hat es ihm dabei angetan. Mit dem wohl bekanntesten tschechischen Maler, Pavel Routcka, hat Gleißner zudem einen prominenten Mentor.

Nach den Begrüßungsworten von Michael Kreitinger richtete der Künstler selbst noch ein paar Worte an die erschienen Gäste. Er bedankte sich für die Möglichkeit, seine Kunstwerke das ganze Jahr über in den Kanzleiräumen von Kreitinger & Maierhofer und der Zollner Rechtsberatung in Cham ausstellen zu können. Auch für Klaus Maierhofer hatte Gleißner dankende Worte übrig, denn am Standort München sind seine Bilder ebenfalls zu bewundern. Mit Worten von Friedrich Schiller eröffnete Gleißner Josef schließlich die Vernissage: „Ernst ist das Leben, heiter die Kunst!“

Alle Gäste waren in der Folge eingeladen, den Künstler zu seinen Werken zu befragen. Sohn Michael sorgte währenddessen persönlich an der Gitarre für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung.

Klaus Maierhofer, Christiane Zollner und Michael Kreitinger zusammen mit Josef Gleißner. Josef Gleißner im Gespräch mit Gästen.

Michael Kreitinger bedankte sich bei Josef Gleißner. Kunst in den Kanzleiräumen von Kreitinger & Maierhofer

Gleißner Josef Kunstwerke in Cham bei Kreitinger & Maierhofer Kunstwerke von Gleißner Josef in Cham.

Italienisches Tiramisu Himbeer-Joghurt-Dessert

Vernissage von Gleißner Josef. Michael Gleißner begleitete die Vernissage auf der Gitrarre.

Fotos: Raphael Wiedemann


... zurück zu den Meldungen