Zu Gast an der FOS Cham

21.12.2016

„Experten im Bereich Steuern sind begehrt“. Über ein relativ zukunftssicheres Berufsfeld mit guten Übernahmechancen sowie zahlreichen Möglichkeiten nach der Ausbildung bzw. nach dem Studium wurde eine 11. Wirtschaftsklasse der Staatlichen Fachoberschule Cham von der Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung Kreitinger & Maierhofer informiert.

Die Ausbildung an der Beruflichen Oberschule sieht einen starken Bezug zur beruflichen Praxis vor. An der Fachoberschule werden praktische Erfahrungen im Rahmen der fachpraktischen Ausbildung in der 11. Jahrgangsstufe erworben, die in Blockform in Betrieben, der Verwaltung oder in sozialen Einrichtungen im Wechsel mit dem allgemeinen und fachtheoretischen Unterricht an der Schule erfolgen.

Dieser Wechsel von Theorie und Praxis bietet vor allem im fachtheoretischen Unterricht die Möglichkeit, auf praktische Kenntnisse und Fähigkeiten zurückzugreifen. Neben einer ersten Begegnung mit der Arbeitswelt bietet die fachpraktische Ausbildung eine Orientierungshilfe für die Berufs- bzw. Studienfindung.

Mit der Steuerkanzlei „Kreitinger & Maierhofer“ gab es in der vergangenen Woche einen hautnahen Einblick in die Steuerberufe. Das expandierende Dienstleistungsunternehmen wurde 2011 als Steuerkanzlei gegründet und hat nach Cham inzwischen zudem ein Büro in München eröffnet. Das Team besteht aktuell aus zwei Partnern und 34 Kollegen. Schwerpunkte bilden die Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung, in juristischen Fragen erfolgt die Zusammenarbeit mit der Rechtsberatung Zollner.

Für den ersten Teil des Programms, dem Besuch vor Ort in der Schule, durfte sich die FOS-Wirtschaftsklasse über zwei ambitionierte Referenten freuen. Gerhard Müller, seit Mitte 2015 freier Mitarbeiter bei Kreitinger & Maierhofer, hat eine rund 30jährige Berufserfahrung als Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, war lange bei dem international renommierten Unternehmen Ernst & Young und weist praktische Erfahrungen in Börsengängen sowohl in Deutschland als auch den USA auf. Vom Bundeswirtschaftsminister wurde Gerhard Müller in den ersten nationalen IT-Gipfel berufen. Seit 2015 ist Gerhard Müller in München in eigener Praxis selbstständig tätig. Ebenfalls Informationen aus erster Hand erhielt die Schulklasse von Theresa Ruhland, die sich nach Abitur, Steuerfachwirtin sowie dualem Studium (Bachelor of Arts in Steuern und Prüfungswesen)  seit 2011 bei „Kreitinger & Maierhofer“ beschäftigt zeigt und im Juni 2016 die Zulassung als Steuerberaterin erhielt. Zu ihrem Aufgabengebiet gehören insbesondere das Aufstellen von Jahresabschlussschlüssen sowie Steuerplanung und Gestaltung.

Für eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten werden bei „Kreitinger & Maierhofer“ Mittlere Reife bzw. Abitur vorausgesetzt. Die Ausbildungsdauer von drei Jahren kann bei sehr guten Leistungen und je nach Schulabschluss auf bis zu zwei Jahre verkürzt werden. Das Tätigkeitsfeld des Steuerfachangestellten umfasst im Wesentlichen folgende Bereiche: Unterlagen der Mandanten überprüfen; Jahresabschlüsse vorbereiten und erstellen; Lohn- und Gehaltsabrechnungen vornehmen; Steuerbescheide bearbeiten; Unterstützung der Abschlusskräfte/Steuerberater. Da Steuerfachangestellte viel mit Menschen (Mandanten, Finanzämter und andere Behörde) und mit neuester Kommunikationstechnik arbeiten, stellte Frau Ruhland heraus: „Als Steuerfachangestellter seid Ihr das Aushängeschild Eurer Kanzlei“. Neben dem Kommunikationsvermögen werden vor allem wirtschaftlich-rechtlicher Sachverstand, logisches Denkvermögen, mathematische Fähigkeiten und Organisationstalent verlangt. „Ihr habt richtig gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz in einem der gefragtesten Berufe Deutschlands“, so Steuerberaterin Theresa Ruhland. Die Übernahmechancen sind sehr positiv, rund 90 Prozent aller Absolventen verbleiben im steuerberatenden Beruf. Entsprechend wurden auch Möglichkeiten im Anschluss an die Ausbildung wie Steuerfachwirt/in bzw. Steuerberater thematisiert.

Nach einer abschließenden Fragerunde marschierten die FOS-Wirtschaftler vom Klassenzimmer in Richtung Chamer Altstadt zu den Kanzleiräumen von „Kreitinger & Maierhofer“ in der Schwanenstraße. Firmenchef Michael Kreitinger, selbst ehemals Schüler der Beruflichen Oberschule Cham, begrüßte die Schulklasse sehr herzlich. Michael Kreitinger ist seit 2010 selbstständiger Steuerberater und Fachberater für Unternehmensnachfolge.

Nach der Inaugenscheinnahme der auf drei Etagen verteilten Büros und Aufgabenbereiche, bedankte sich StD Leonhard Schmidbauer zum Abschluss für den informativen Einblick in die Berufswelt rund um die Steuer- und Wirtschaftsberatung sehr herzlich.

1afos-kreitinger-maierhofer

Foto & Text: Leonhard Schmidbauer (FOS Cham)


... zurück zu den Meldungen